Bunt und Billig? Das iPhone 5c auf dem Prüfstand

"Für alle die bunt leben." So lautet der Werbespruch für das iPhone 5c, welches letzen Monat, zeitgleich mit dem 5s, offiziell vorgestellt wurde. Wie die Botschaft schon sagt, präsentiert sich das Gerät in fünf verschiedenen Farben – Grün, Blau, Gelb, Pink und Weiß. Was das Modell neben einem farbenfrohen Design sonst noch auf dem Kasten hat, könnt ihr in diesem Artikel herausfinden.

Bunt und Billig? Das iPhone 5c auf dem Prüfstand

"Für alle die bunt leben." So lautet der Werbespruch für das iPhone 5c, welches letzten Monat, zeitgleich mit dem 5s, offiziell vorgestellt wurde. Wie die Botschaft schon sagt, präsentiert sich das Gerät in fünf verschiedenen Farben – Grün, Blau, Gelb, Rot und Weiß. Was das Modell neben einem farbenfrohen Design sonst noch auf dem Kasten hat, könnt ihr in diesem Artikel herausfinden.

Display und Prozessor wurden vom iPhone 5 geerbt

Die meisten Funktionen des iPhone 5c wurden von dem Vorgängermodell übernommen und so wird schnell klar, dass das Gerät alles andere als ein „Billig-iPhone“ ist. Beim Display angefangen, verfügt auch das 5c über einen hochauflösenden 4 Zoll Retina-Bildschirm, sodass der Nutzer in Sachen Bildqualität weiterhin auf dem neusten Stand ist. Angetrieben wird das neue iPhone mit einem Apple-A6-Prozessor, welcher sich auch schon im iPhone 5 bewährt hat. Mit dem A7-Prozessor des iPhone 5s kann das bunte Modell hier jedoch nicht mithalten. Noch lassen sich keine nennenswerten Unterschiede zwischen den beiden Prozessoren feststellen, allerdings könnte sich dies ändern, wenn aufwendigere Spiele zukünftig auf den leistungsstärkeren Apple-A7abgestimmt werden. Als Betriebssystem ist das brandneue iOS 7 vorinstalliert, welches mittlerweile jedoch auch für die anderen iPhone Modelle verfügbar ist.

iPhone 5c punktet durch bessere Datenverbindungen und einen starken Akku

Obwohl sich das iPhone 5 und das 5c in vielen Punkten ähneln, gibt es auch einige Unterschiede, die nicht außer Acht zu lassen sind. Im Netz der Deutschen Telekom sowie im Vodafone und o2 Netz können die Nutzer das LTE Netz ab jetzt nicht mehr nur in Städten, sondern auch in ländlichen Regionen nutzen und so mit höchster Geschwindigkeit surfen. Neben der Internetverbindung scheint auch der Mobilfunkempfang, die WLAN-Verbindung und die Bluetooth-Funktion bei dem 5c besser zu sein als bei dem Vorgängermodell.

Ähnlich wie bei dem 5s ist der Akku des 5c deutlich leistungsstärker als der des iPhone 5. Auch bei intensiver Nutzung hält das Gerät ohne zusätzliche Stromversorgung länger als einen Tag durch.

Farbenfrohes Plastikgehäuse

Wie schon gesagt, erstrahlt das neue iPhone 5c in einer vielfältigen Farbenpracht. Statt elegant und dezent scheint Apple mit diesem Modell auf ein auffälliges Design zu setzen und damit eine neue Zielgruppe anzusprechen. Wer, wie es Apple so schön sagt, mit den auffälligen Farben seine Persönlichkeit unterstreichen möchte, muss sich allerdings auch mit einem Kunststoffgehäuse zufrieden geben. Obwohl dieses top verarbeitet ist, fühlt es sich trotzdem nicht so hochwertig an wie das Alu-Gehäuse des iPhone 5 und iPhone 5s.

Unser Fazit

Apple setzt mit dem iPhone 5c anscheinend auf ein ganz neues Konzept. Obwohl der Name „Billig iPhone“ dem Gerät keineswegs gerecht wird, bringt es keine weltbewegenden Neuerungen mit sich, außer eben dem bunten Plastikgehäuse. Wem das knallige Design nicht ganz so wichtig ist, sollte darüber nachdenken, hundert Euro mehr zu investieren und sich das iPhone 5s anzuschaffen. 

Bildquelle: http://static.neuerdings.com/1378737652/iphone-5c.jpg

Von: deinPhone.de 06.10.2013


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.