HTC One Max – Der Name ist Programm

Nachdem das HTC One Mini ein voller Erfolg war, wurde vor einigen Tagen zusätzlich eine Maxi-Version vorgestellt, welche die „One“ -Reihe perfekt vervollständigt. Wir haben dem Riesen-Smartphone einmal auf den Zahn gefühlt und geschaut, was das Gerät alles zu bieten hat.

HTC One Max – Der Name ist Programm

Nachdem das HTC One Mini ein voller Erfolg war, wurde vor einigen Tagen zusätzlich eine Maxi-Version vorgestellt, welche die „One“ -Reihe perfekt vervollständigt. Wir haben dem Riesen-Smartphone einmal auf den Zahn gefühlt und geschaut, was das Gerät alles zu bieten hat.

Bekanntes Design mit großem Display

Rein optisch gesehen ist das HTC One Max eine exakte Kopie des HTC One – nur größer. Das edle, silberne Alu-Gehäuse ist fast schon zum Markenzeichen des taiwanischen Konzerns geworden und sieht auch bei dem neuen Modell äußerst schick aus. Das hochwertige Material hat allerdings zur Konsequenz, dass das Gerät mit 217 Gramm nicht gerade ein Leichtgewicht ist. Das 5,9 Zoll Full HD-Display misst eine Diagonale von  15 Zentimetern und ist damit deutlich größer als das des kleinen Bruders. Dies ist auch der Grund, warum bei dem HTC One Max nicht mehr von einem Smartphone, sondern von einem Phablet spricht – eine Wortneuschöpfung aus Phone und Tablet.

Das Highlight: der Fingerabdruck-Sensor

Auf der Rückseite des Geräts befindet sich, ähnlich wie bei dem neuen iPhone 5s, ein Fingerabdrucksensor. Dieser erhöht nicht nur den Komfort beim Entsperren, sondern schützt deine persönlichen Daten ideal im Falle des Diebstahls. Aber das ist noch nicht alles. Das Gerät erkennt bis zu drei Fingerabdrücke, denen du jeweils eine Lieblingsfunktion, wie zum Beispiel das Öffnen einer bestimmten App, zuordnen kannst. Der Kauf von neuen Apps, so wie bei dem iPhone, ist aber leider nicht möglich.

Gute Performance

Für eine rundum gute Leistung sorgt der eingebaute Qualcomm-Vierkernprozessor Snapdragon 600. Mit lästigem Ruckeln, langwierigem Laden von Webseiten und Systemabstürzen müssen sie Nutzer somit nicht herumschlagen. Für zusätzlich Schnelligkeit im Netz sorgt die LTE Funktion. Mit einem Arbeitsspeicher von 2 GB ist das One Max zwar nicht so üppig ausgestattet wie das Galaxy Note 3 von Samsung, aber dennoch völlig ausreichend. Etwas gespart wurde hingegen an dem internen Speicher des Geräts. Abzüglich der vorinstallierten Programme bleiben lediglich elf Gigabyte zur freien Verfügung übrig. Durch den mircoSD-Karten-Slot kann der Speicher allerdings problemlos erweitert werden, sodass genug Platz für zahlreiche Apps vorhanden sein sollte. In puncto Ausdauer und Akku schießt das Phablet von HTC viele Konkurrenten ins Aus. Mit einer Kapazität von 3.300 mAh versprechen die Taiwaner den Nutzern eine überdurchschnittlich lange Laufzeit.

Kamera-Feature Zoe

Das mit Android 4.3 ausgestattete Riese-Gerät besitzt eine durchschnittlich auflösende 4 MP Kamera auf der Rückseite. Hinzu kommt die 2,1 MP Frontkamera und der HTC Zoe-Modus, der durch das Speichern von Sounds deine Fotos zum Leben erweckt. Mit der Dual-Kamera-Funktion ist es zudem möglich mit der Front-und Rückkamera gleichzeitig aufzunehmen und somit keine Emotion mehr zu verpassen. 

Von: deinPhone.de 16.10.2013


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.