Intelligentes Multitasking in neuem Design – iOS 7

Lange angekündigt, von vielen sehnsüchtig erwartet. Gestern hatte das Warten endlich ein Ende. Zwei Tage vor dem Verkaufsstart des iPhone 5S und iPhone 5C gab Apple die fertige Version von iOS 7 zum Download für iPhone, iPad und iPod touch frei. Um das neue Betriebssystem nutzen zu können, benötigt man mindestens ein iPhone 4, iPad 2, iPad mini oder einen iPod touch der 5. Generation. Freunde des iPhone 3GS und der älteren iPod touch Modelle werden iOS 7 erst einmal nicht nutzen können.

Intelligentes Multitasking in neuem Design – iOS 7

Lange angekündigt, von vielen sehnsüchtig erwartet. Gestern hatte das Warten endlich ein Ende. Zwei Tage vor dem Verkaufsstart des iPhone 5S und iPhone 5C gab Apple die fertige Version von iOS 7 zum Download für iPhone, iPad und iPod touch frei. Um das neue Betriebssystem nutzen zu können, benötigt man mindestens ein iPhone 4, iPad 2, iPad mini oder einen iPod touch der 5. Generation. Freunde des iPhone 3GS und der älteren iPod touch Modelle werden iOS 7 erst einmal nicht nutzen können.

Was ist neu bei Apple?

Im ewigen Wettbewerb um die Position des Marktführers war Apple klar, dass iOS 7 ein tiefgreifendes Update mit sich bringen muss. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden erst einmal einige Veränderungen im Personalbereich vorgenommen. Apple-CEO Tim Cook beauftragte Craig Federighi, der eigentlich ausschließlich für iOS X zuständig war, mit der technischen Umsetzung von iOS. Ex-Apple Design-Chef Scott Forstall wurde von Jony Ive abgelöst.

iPhone 5C und iPhone 5S schneller mit iOS 7

Jony Ive hat das bisher bekannte iOS komplett aufgeräumt, alles Überflüssige rausgeworfen und klare Strukturen geschaffen. Schwere Bedienelemente, harte Texturen und unwichtige Ausschmückungen gehören der Vergangenheit an. Das neue Design wirkt heller, freundlicher und wurde mit einem komplett neuen Farbschema versehen.  Ive setzt auf eine nutzerfreundliche Oberfläche und stellt die essenziell wichtigen Dinge in den Vordergrund. Was es bei Android schon seit Jahren gibt, wird es mit iOS 7 jetzt auch für Apple Freunde geben:  das Control Center. Mit diesem Feature lässt sich das iPhone mit einem Fingerwisch stumm schalten, Bluetooth aktivieren oder die Helligkeit regeln. Auch die Lautstärke der Musik lässt sich so einfach und schnell einstellen. Mit dem neuen Feature „Heute“ in der Mitteilungszentrale behält man leichter den Überblick über Nachrichten, Emails und anstehende Termine. Ebenso hat Apple mit iOS 7 das intelligente Multitasking verbessert und iOS merkt sich nun, wann man eine App benutzt und aktualisiert diese automatisch.  Eine Vorschau der geöffneten Apps öffnet sich, wenn man zweimal die Home-Taste drückt. Auch das Benutzen der Kamera wurde vereinfacht und mit neuen Features ausgestattet. Dank AirDrop lassen sich Fotos und Dokumente nun schnell und einfach über WLAN oder Bluetooth teilen. Überarbeitet wurde auch die Mobilversion von Safari. Dort werden Webseiten nun im Vollbild angezeigt. Was viele weibliche Apple User freuen wird: Siri gibt es mit iOS 7 jetzt auch in männlicher Form. Neben den vielen Neuerungen hat es Apple geschafft iOS 7 noch schneller und effizienter werden zu lassen und hat somit die Latte für Betriebssysteme wieder höher gesetzt.

Bildquelle: http://www.giga.de/downloads/ios-7/specials/ios-7-die-top-10-neuerungen-fuer-unsere-alten-iphones-und-ipods/

19.09.2013


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.