Top 3 Smartphones im Jahr 2013

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu und da dachten wir uns, dass es mal an der Zeit wäre die besten Smartphones aus dem Jahr 2013 zusammenzufassen. Das Wort „beste“ verstehen wir im Sinne von „beste Leistungen“, denn im Endeffekt hat ja doch jeder seine eigene Meinung dazu. Die einen lieben die Produkte von Apple und würden sich nie mehr ein Android-Gerät kaufen und andere wiederum verfluchen iTunes und alles was dazu gehört. Genauso sieht es mit den Displays aus. Einige lassen nichts auf ein kompaktes Smartphone kommen, das mit einer Hand bedient werden kann und für einige kann der Display gar nicht groß genug sein. Wir haben einen objektiven Blick auf die aktuellen Geräte High-End-Geräte geworfen und geschaut, was die Top 3 Modelle auf dem Kasten haben.

Top 3 Smartphones im Jahr 2013

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu und da dachten wir uns, dass es mal an der Zeit wäre, die besten Smartphones aus dem Jahr 2013 zusammenzufassen. Das Wort „beste“ verstehen wir im Sinne von „beste Leistungen“, denn im Endeffekt hat ja doch jeder seine eigene Meinung dazu. Die einen lieben die Produkte von Apple und würden sich nie mehr ein Android-Gerät kaufen und andere wiederum verfluchen iTunes und alles, was dazu gehört. Genauso sieht es mit den Displays aus. Einige lassen nichts auf ein kompaktes Smartphone kommen, das mit einer Hand bedient werden kann und für einige kann das Display gar nicht groß genug sein. Wir haben einen objektiven Blick auf die aktuellen Geräte High-End-Geräte geworfen und geschaut, was die Top 3 Modelle auf dem Kasten haben.

Platz 1: Samsung Galaxy S4

Beim Samsung Galaxy S4 ist alles vereint, was man von einem High-End Gerät erwartet. Neben einem brillanten Display mit Full-HD-Auflösung überzeugt das Gerät vor allem durch seine hervorragende Leistung. Der 1,9 GHz Quad-Core Prozessor ermöglicht es, dass selbst komplexe Anwendungen ohne Probleme extrem flüssig laufen und bei der Navigation durch das Menü nichts hakt. Dank LTE kann man sich auch beim mobilen Surfen über Höchstgeschwindigkeiten freuen, wodurch kleine Recherchen zwischendurch zum Kinderspiel werden. Ebenso leistungsfähig ist die 13-Megapixel-Kamera, mit der die Geräte von Apple und HTC nicht mithalten können. Der 2600-mAh-Akku sorgt dafür, dass das 5-Zoll-Riesen-Smartphone vergleichsweise lange durchhält und somit den einen oder anderen Tag auch gerne mal auf Strom verzichten kann. Einziger Haken bei dem Samsung Galaxy S4 ist das kratzanfällige Gehäuse, welches schon bei den Vorgängermodellen ständig in der Kritik stand. Mit einer passenden Hülle ist dieses kleine Manko aber auch gut zu verkraften. Alles in allem kann das Modell absolut überzeugen und erhält deswegen von uns den Titel „Bestes Smartphone des Jahres 2013“.

Platz 2: Das LG G2

Das LG G2 weist ähnliche technische Daten auf wie das Samsung Galaxy S4 und in einigen Punkten hat es sogar noch mehr zu bieten. Im Herzen des Geräts arbeitet ein Snapdragon S800 Quad-Core Prozessor, der mit 2,3 GHz getaktet ist. Unterstützt wird der Prozessor durch 2 GB Arbeitsspeicher. Somit gibt es an der Performance wirklich nichts auszusetzen – alle Apps laufen flüssig und auch das mobile Surfen läuft dank LTE einwandfrei. Kamera und Akku sind ähnlich gut wie bei unserem Platz 1. Zu Recht fragt man sich natürlich, warum das LG G2 dann nicht das beste Smartphone des Jahres geworden ist. Zunächst bekommt das G2 einen Minuspunkt dafür, dass der Akku nicht austauschbar ist. Der entscheidende Nachteil ist für allerdings, dass der Speicher nicht erweiterbar ist. Abzüglich der vorinstallierten Programme bleiben dem Nutzer bei der 32-Gigabyte-Version gerade einmal 23 Gigabyte zur freien Verfügung – für ein Multimedia Handy nicht gerade viel. Das Gehäuse ist genau wie beim Galaxy S4 aus Polycarbonat und erntet deswegen zusätzliche Kritik.

Platz 3: iPhone 5s

Wie wir oben schon erwähnt haben, ist das mit dem iPhone ja so eine Sache. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Aber was sagen die Fakten? Rein technisch gesehen wurde im iPhone 5s „nur“ ein Apple A7 Dual-Core Prozessor verbaut, welcher ausschließlich bei Apple Geräten verwendet wird. Ergänzend kommt der M7 Motion Coprozessor hinzu.  In Zusammenhang mit der vergleichsweise kleinen Größe von 4-Zoll sind die Prozessoren aber mehr als ausreichend. So bietet das iPhone 5s ein hervorragendes Arbeitstempo und eine ruckelfreie Bedienung. LTE ist natürlich auch mit an Bord. Einen großen Pluspunkt gegenüber der Konkurrenz heimst sich das Gerät mit seiner hochwertigen Verarbeitung ein. Dank des Alugehäuses und des Glasdisplays sieht das iPhone nicht nur überaus edel aus, sondern liegt auch ideal in der Hand. Hier merkt man schon ganz deutlich den Unterscheid zu einem Kunsstoffgehäuse, wie es bei den Plätzen 1 und 2 verbaut wurde. Eine absolute Innovation ist der elegant integrierte Fingerabdruck-Sensor, welcher es dem Nutzer ermöglicht, durch ein einfaches Auflegen des Fingers das Gerät zu entsperren. Negativ anzumerken sind wie beim LG G2 der fehlende Speicherkartenslot und der fest verbaute Akku. Außerdem wurde beim iPhone 5s auf die NFC-Funktion verzichtet.

Fazit

Auch wenn wir versucht haben, die Smartphones neutral zu betrachten, gibt es natürlich etliche Standpunkte zu dem Thema. Wenn auch du deine Meinung darüber abgeben möchtest, welches Gerät den Titel „Bestes Smartphone 2013“ bekommen sollte, kannst du an dieser Umfrage von areamobile teilnehmen. Wir sind schon gespannt auf das Ergebnis.

Bildquelle: http://www.up-aktuell.de/wp-content/uploads/2010/12/Gewinner.jpg

Von: deinPhone.de 13.12.2013


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.